top of page
  • AutorenbilduniSmart

Unternehmensnews April 2024*

Alles was der April an Neuerungen und Änderungen bietet, lesen Sie im uniSmart Unternehmernewsletter!


Wieder volle Mehrwertsteuer auf Gas und Fernwärme

Seit Oktober 2022 galt wegen der hohen Energiepreise infolge des Ukraine-Krieges ein verringerter Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent für Gas und Fernwärme. Diese Entlastungsmaßnahme für Verbraucher läuft zum 31. März aus. Ab dem 1. April 2024 ist wieder die normale Mehrwertsteuer von 19 Prozent fällig.


Neue Einkommensgrenze für das Elterngeld

Wer sehr gut verdient, braucht nicht auch noch Elterngeld. Eine Einkommensgrenze gibt es schon lange, ab dem 1. April wird sie gesenkt. Eltern, die nach der Geburt eines Kindes zu Hause bleiben, haben bis zu einem versteuernden Jahreseinkommen von 200.000 Euro einen Anspruch auf Elterngeld. Wer mehr verdient, bekommt nichts. Vorher lag die Grenze bei 300.000 Euro.


Renteneintritt zum 01.04.2024

Zum 1. April 2024 ist der Renteneintritt für unterschiedliche Geburtenjahrgänge möglich - mit und ohne Abschläge:

  • Regelaltersrente: Geboren in der Zeit vom 2. März 1958 bis einschließlich 1. April 1958 mit Vollendung des 66. Lebensjahres - ohne Abschlag.

  • Altersrente für langjährig Versicherte (35 Jahre Wartezeit): Geboren vom 2. März 1961 bis einschließlich 1. April 1961 - mit 12,6 Prozent Abschlag.

  • Altersrente für besonders langjährig Versicherte (45 Jahre Wartezeit): Menschen, die am 1. Januar 1960 geboren sind, können mit Vollendung des 64. Lebensjahres und 2 Kalendermonaten die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erstmals am 1. Mai 2024 beanspruchen. Voraussetzung ist, dass die 45 Jahre Wartezeit am 1. Mai nachgewiesen sind. Hier fällt kein Abschlag an. Wer am 1. Januar 1960 geboren ist, kann also erst ab dem 1. Mai 2024 in Rente gehen, nach 64 Jahren und 4 Monaten, da am 1. April das Lebensalter für diese Rente erst vollendet wird. An diesem Tag liegen die Anspruchsvoraussetzungen für diese Rente noch nicht vor.

  • Altersrente für schwerbehinderte Menschen: Geboren in der Zeit vom 2. Juli 1962 bis einschließlich 1. August 1962 - mit 10,8 Prozent Abschlag.


Neue Kraftstoffe an Tankstellen

Deutschland will klimaneutral werden. Dabei sollen neue und umweltfreundlichere Diesel-Kraftstoffe helfen. Im Frühjahr sollen gleich mehrere neue Alternativen an Tankstellen eingeführt werden. Die ersten beiden, B10 und XTL, könnten schon im April offiziell verfügbar sein.


Qualifizierungsgeld als Lohnersatz

Betriebe und Beschäftigte sollen wegen des Strukturwandels stärker unterstützt werden: Ab dem 1. April greift ein Qualifizierungsgeld als Lohnersatz. Damit können Beschäftigte in betroffenen Branchen freigestellt werden, damit sie eine Weiterbildung absolvieren und gleichzeitig ihre Stelle behalten können.


Berufsorientierungspraktikum und Mobilitätszuschuss für Azubis

Der Staat übernimmt bei kurzen, auch überregionalen Praktika Fahrt- und Unterkunftskosten. Auszubildende, deren Betrieb weit von zu Hause entfernt ist, können ab April einen Mobilitätszuschuss erhalten. Dabei werden im ersten Ausbildungsjahr zwei Familienheimfahrten im Monat übernommen.


 

Sie wollen immer auf dem neuesten Stand bleiben? 

Die uniSmart informiert Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten aus der Unternehmer-Welt!



 

Schon gewusst?  Alle News-Blogs der uniSmart können Sie jederzeit hier nachlesen!

*Bildrechte: freie Bilddatenbank unsplash | JESHOOTS.COM

Comments


bottom of page