top of page

TPMS wird nun auch im Trailer Pflicht

Die bevorstehende Einführung der TPMS-Pflicht für Trailer und schwere Nutzfahrzeuge ab Juli 2024 wirft nicht nur Fragen zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften auf, sondern eröffnet auch neue Chancen für Flottenbetreiber, ihre Betriebsabläufe zu optimieren und die Sicherheit ihrer Fahrzeuge zu verbessern. Die EU-Verordnung UN ECE R 141 legt fest, dass alle neu zugelassenen Nutzfahrzeuge mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgestattet sein müssen. Diese Regelung, die bereits seit Juli 2022 für alle neuen Fahrzeugtypgenehmigungen gilt, soll die Sicherheit und Effizienz im Straßenverkehr erhöhen, indem der Reifendruck kontinuierlich überwacht und rechtzeitig angepasst werden kann.


TPMS-Pflicht in Trailern kommt | Foto: Freie Bilddatenbank unsplash; Iwona Castiello d'Antonio
TPMS-Pflicht kommt | Foto: Freie Bilddatenbank unsplash; Iwona Castiello d'Antonio

Die Bedeutung von RDKS

Ein RDKS, auch bekannt als Tire Pressure Monitoring System (TPMS), ist ein elektronisches System, das den Reifendruck in Echtzeit überwacht und auswertet. Durch Sensoren an jedem Rad werden Druckverluste oder Systemfehlfunktionen erkannt und dem Fahrer gemeldet. Die Bedeutung eines korrekten Reifendrucks für die Sicherheit, den Kraftstoffverbrauch, den Reifenverschleiß und die Umwelt ist unbestritten. Ein zu niedriger Reifendruck erhöht das Risiko von Reifenplatzern und führt zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch und CO₂-Emissionen, während ein zu hoher Reifendruck die Bodenhaftung verringert und den Fahrkomfort beeinträchtigt.


Direkte Datenerfassung im Reifen

Direkte RDKS-Systeme erfassen den Reifendruck mithilfe von Sensoren, die im Reifen oder an der Felge montiert sind. Diese Systeme bieten präzise und zuverlässige Messwerte im Vergleich zu indirekten Messungen über das ABS-System, die für die neue Regelung irrelevant sind.


Tragweite der UN ECE R 141

Die UN ECE R 141 ist eine EU-Verordnung, die auf einer Regelung der Wirtschaftskommission basiert und erstmals auch RDKS für Trailer vorschreibt. Die Regelung betrifft nicht nur die EU, sondern auch Länder wie Russland, die Türkei, Großbritannien und Australien.


Zeitpunkt für Telematik

Die bevorstehende TPMS-Pflicht hat nicht nur Reifenhersteller, sondern auch Telematik-Unternehmen dazu veranlasst, ihre Angebote anzupassen. In modernen Flotten ist die Digitalisierung weit verbreitet, und die Integration von RDKS-Funktionen in Flottenmanagementsysteme ermöglicht eine nahtlose Überwachung und Wartung der Fahrzeugflotte. Diese Daten können auch für Predictive Maintenance genutzt werden, um die Ausfallzeiten zu minimieren und die Betriebseffizienz zu maximieren.


 

Sie wollen mehr über die Möglichkeiten einer Einbindung Ihrer Reifendruckdaten in das Telematiksystem wissen?

Wir von uniSmart helfen Ihnen dabei!



 

Fazit

Die TPMS-Pflicht ab Juli 2024 stellt eine Herausforderung, aber auch eine Chance für Flottenbetreiber dar. Durch die Integration von RDKS-Systemen in ihre Flottenmanagementlösungen können sie nicht nur gesetzliche Anforderungen erfüllen, sondern auch die Sicherheit, Effizienz und Zuverlässigkeit ihrer Fahrzeugflotte verbessern. Es ist an der Zeit, die Chancen zu nutzen, die die Digitalisierung des Flottenmanagements bietet, um einen Schritt in die Zukunft zu gehen und die Vorteile der UN ECE R 141 voll auszuschöpfen.

Comments


bottom of page