• uniSmart

Ab August benötigt jedes Taxi ein Navigationsgerät

Durch die Novelle des PBefG (Personenbeförderungsgesetz) entfällt zwar die Ortskundeprüfung für Taxifahrer, dafür brauchen die Fahrzeuge jedoch ein Navigationsgerät an Board.


Novelle des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG)

Wenn am 2. August 2021 die Novelle des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) in Kraft tritt und damit die Ortskundeprüfung entfällt, müssen Taxis mit einem aktuellen Navigationssystem ausgerüstet sein.

Es Bedarf keinen Festeinbau im Fahrzeug, es können auch mobile Geräte genutzt werden.

Dies gilt auch dann, wenn ein Taxi ausschließlich mit Fahrerinnen oder Fahrern eingesetzt wird, die noch eine Ortskundeprüfung abgelegt haben. Das erklärte Herwig Kollar, Präsident des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM).

 

Gern geben wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Navigationssysteme und Zusatzfunktionen, um die für Sie passendste Lösung zu finden.


Nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!

 

Fazit

Wer ab August bei einer Kontrolle kein Navigationsgerät vorweisen kann, muss unter Umständen mit einem Bußgeld rechnen.