Suche
  • uniSmart

Digitalisierungsstand in der Logistik

LOGISTIKER MIT HOHEM DIGITALISIERUNGSGRAD SIND KRISENSICHER

Mehr Transparenz durch digitale Lieferketten: Das plant die Branche Die mittelständischen Transport- und Logistikunternehmen haben ihre digitale Transformation im vergangenen Jahr deutlich vorangetrieben. Sie sind dank ihres vergleichsweise hohen Digitalisierungsgrads gut durch die Pandemie gekommen. Zu diesem Ergebnis kommt die Benchmark-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand 2020/2021“, die techconsult zum fünften Mal im Auftrag der Deutschen Telekom umgesetzt hat. Bereits im vergangenen Jahr zählten Transport- und Logistikunternehmen zu den digitalen Vorreitern im Mittelstand. In den zurückliegenden zwölf Monaten konnte das Transport- und Logistikwesen seinen Digitalisierungsgrad um weitere fünf Punkte erhöhen und erreicht 66 Indexpunkte.





Vor allem die mittelständischen Unternehmen, die in ihrer digitalen Transformation besonders weit fortgeschritten sind, bewältigen die Herausforderungen der Pandemie gut. Grund dafür ist, dass sie ihre Geschäftsmodelle und Prozesse bereits vorher umfangreich digitalisiert hatten. Zudem gewinnen "Digital Leader" mehr Neukunden, erzielen höhere Umsätze und punkten mit besserer Produkt- und Servicequalität.

Digitalisierungsstand der Logistik*


Digitalisierungsindex** 66 Punkte (+8 Vgl. zum Gesamtindex)

Beziehungen zum Kunden*** 64 Punkte (+6 Vgl. zum Gesamtindex) Produktivität im Unternehmen 65 Punkte (+9 Vgl. zum Gesamtindex)

Digitale Geschäftsmodelle 64 Punkte (+13 Vgl. zum Gesamtindex)

IT-Sicherheit und Datenschutz 71 Punkte (+3 Vgl. zum Gesamtindex)


**ø-Digitalisierungsgrad der mittelständischen Unternehmen lt. Digitalisierungsindex Mittelstand, max. 100 Punkte erreichbar

***Digitalisierungsgrad in verschiedenen Handlungsfeldern

Zunehmend unverzichtbare Voraussetzung für eine solche rundum erfolgreiche Performance in der Logistikbranche: dank digitaler Lösungen immer transparentere und damit reibungslos funktionierende Lieferketten. Für die lückenlose Überwachung von Waren und Containern nutzt ein Viertel der Betriebe Track & Trace-Anwendungen. 72 % analysieren digitale Daten wie Lieferantendaten oder Produkt- und Materialdaten, um ihre Produktivität nachhaltig zu erhöhen. Mittelständische Unternehmen, die digitale Daten für ihr Risikomanagement nutzen, reduzieren Lieferengpässe und haben detaillierte Einblicke in ihre Lieferketten.

So digital ist die Logistik*


37 % der Betriebe haben Anpassungen aufgrund der Pandemie vorgenommen


58 % der voll- bzw. teildigitalisierten Betriebe bestätigen, dass sie durch die verfügbaren Lösungen besser auf Marktveränderungen eingehen konnten und

29 % aller Unternehmen stimmen dieser Ansicht nur zu


57 % haben eine Verlagerung ins Homeoffice veranlasst

Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) werden Transport- und Logistikunternehmen in Zukunft Entwicklungen vorhersagen können und Prozesse auf der gesamten Lieferkette in Echtzeit abbilden können – von der Vorhersage der Nachfrage über die Auslastung der Lager bis hin zur Tourenplanung. Für ein Viertel der Mittelständler ist Künstliche Intelligenz die wichtigste Zukunftstechnologie – 20 % beginnen bereits mit der Planung. Denn die Mehrheit der Transport- und Logistikunternehmen hält auch in der aktuellen Pandemie an ihren Digitalisierungsvorhaben fest. 20 % planen die Investitionen in ihre Digitalisierung zu erhöhen.

Die Investitionsveränderungen in der Logistik*


Investitionen gesteigert: Mobile Endgeräte für Mitarbeiter +29 %

Video-/Erb-Konferenzen +21 % E-Commerce-Lösungen +20 %


Investitionen reduziert: Blockchain -35 %

Künstliche Intelligenz -38 %

Edge Computing -42 %


Fazit

Ohne digitalisierte Prozesse wird der Abstand zur Konkurrenz in den kommenden Jahren weiter zunehmen.

Wir als uniSmart und COTRIS arbeiten ständig daran, Abläufe unserer Kunden digital umzusetzen.


Von der Standard-App-Lösung, wie Führerschein- bzw. Abfahrtkontrolle oder Tourenplanung und -optimierung, bis zur individuellen Entwicklung von Schnittstellen und Programmen, sind wir vor allem auf mittelständische Unternehmen ausgerichtet.

Bei uns geht die Arbeit auch über Ihre Integration hinaus - Ihre Mitarbeiter werden im Anschluss gecoacht, um das Maximum Ihres Invests in einen vollen Erfolg umzuwandeln.


Nehmen Sie unter vertrieb@unismart.de Kontakt mit uns auf!


*Quelle: Digitalisierungsindex Mittelstand 2020/2021, techconsult, Telekom Deutschland, November 2020

Partner:

 

AGB

 
COTRIS_logo_rgb (1).png
WFS_PREMIUM_partner_logo.png
Komsa_logo.svg.png
GRENKE_LogoR_RGB_72dpi.png
SmartERZ-CMYK-01.jpg

SHOP

 

  • Amazon - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
EinbauLogo_eUdUS_Gruppe.jpg
Unknown.png
kununu1_logo.png
bewertungssiegel-provenexpert-300x300.pn
© uniSmart Vertriebs GmbH
Bogenstraße 3
90530 Wendelstein b. Nürnberg/Bayern
E-Mail: kontakt@unismart.de
Tel: +49.911-477816-00
Fax: +49.911-477816-99